Aktuelle Saison
| | | | | KHV | NÖHV | OÖHV | SHV | StHV | THV | WHV | |



Eine Niederlage, die Gold wert sein kann
15.01.2016 14:09:00
Österreichs junges Männer Nationalteam holt in der WM-Vor-Qualifikation in Baia Mare ein 29:32 - eine minus-drei-Niederlage, die bei einem Heimsieg am Sonntag gegen Finnland fix für das WM-Play-Off reicht, da bei Punktegleichstand das direkte Duell zählt.

Österreich startet in einer beeindruckend lauten Kulisse etwas nervös, kann aber bereits nach fünf Minuten durch Willi Jelinek erstmals in Führung gehen. Rumänien gelingt es, die Österreicher mit einer extrem offensiven Deckung zeitweise aus dem Konzept zu bringen, trotzdem hält man dagegen: Nikola Marinovic hält die Mannschaft im Spiel, Mitte der ersten Halbzeit kann Raul Santos erstmals eine plus-drei-Führung zum 10:7 herausspielen. Doch auch diese ist wenige Minuten später wieder dahin. Kurz vor der Pause dann eine riesige Schrecksekunde für die Österreicher: Raul Santos verdreht sich in einem Zweikampf das Knie, muss mit großen Schmerzen mit Verdacht auf Bänderverletzung vom Feld getragen werden. Ein Schock, den die Österreicher vorerst nur schwer verdauen können, Santos war bis dahin mit sechs Treffern bester Werfer: den Rumänen gelingt prompt die erste Führung, nach 30 Minuten geht man mit einem 15:15 in die Kabine. Die zweite Halbzeit wird zum Krimi: zwischenzeitlich sieht es ganz und garnicht gut aus für die Österreicher, speziell Rückraumshooter Ramba macht der Mannschaft das Leben schwer, die Rumänen bauen ihren Vorsprung auf bis zu plus sechs aus. Doch die junge österreichische Mannschaft kämpft sich zurück, kommt wieder auf minus vier heran, in dem Wissen, dass ein minus drei reichen könnte, um einen großen Schritt Richtung WM-Play-Off zu machen. Am Ende zeigt ausgerechnet Teamneuling Thomas Kandolf, dass er Nerven wie Stahl hat: der Tiroler trifft zum alles entscheidenden 29:32, damit wären die Österreicher bei einem Sieg am Sonntag gegen Finnland fix im WM-Play-Off.

Thomas Kandolf: „Ich bin einfach ein bissel sprachlos, aber den Wurf hab ich im Training schon öfter gut draufgehabt, dass er auch noch reingeht, war unglaublich.“

Teamchef Jóhannesson: „Das zeigt, dass das Spiel einfach 60 Minuten dauert und wir nie aufgegeben haben. Das war ein schweres Spiel in einer super Halle mit einem super Publikum, daher bin ich einfach glücklich über dieses Ergebnis. Jetzt müssen wir am Sonntag in Finnland alles klar machen.“

Nur noch Restkarten für Sonntag erhältlich
Österreichs Nationalteam schließt die WM-Vor-Qualifikation am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Finnland ab: die Partie im BSFZ Südstadt ist bereits nahezu ausverkauft, es sind nur noch Restkarten erhältlich. Das Spiel wird am 17. Jänner ab 15:55 Uhr live auf ORF Sport Plus übertragen.

RUMÄNIEN vs. ÖSTERREICH 32:29 (15:15)
Werfer AUT: Bilyk (9/1), Santos (6/1), Frimmel (4), Zeiner (4), Kandolf (2), Schmid (1), Bozovic (1), Klopcic (1), Jelinek (1)

TABELLE NACH 5 VON 6 SPIELEN:
1. RUMÄNIEN (5 Spiele/8 Punkte/+33)
2. ÖSTERREICH (5 Spiele/8 Punkte/+27)
3. ITALIEN (5 Spiele/2 Punkte/-30)
4. FINNLAND (5 Spiele/2 Punkte/-30)

Sonntag, 17. Jänner 2016
16:00 Uhr: Österreich vs. Finnland / BSFZ Südstadt
live ORF Sport+


Quelle: http://oehb.sportlive.at/news/beitrag/eine-niederlage-die-gold-wert-sein-kann.html