Aktuelle Saison
| | | | | KHV | NÖHV | OÖHV | SHV | StHV | THV | WHV | |



Europacup: Hypo NÖ gastiert bei Holstebro
08.01.2016 09:40:00
Österreichs Damen-Serienmeister HYPO Niederösterreich bekommt es am Sonntag (15 Uhr) im Achtelfinal-Hinspiel des "EHF Cup Winners´Cup" auswärts mit TTH Holstebro (DEN) zu tun. Das Rückspiel findet am 16. Jänner (18 Uhr) im BSFZ Südstadt statt.

Holstebro erreichte in der Saison 2010/11 das Finale des EHF Pokals, scheiterte dort jedoch am Ligarivalen FC Midtjylland. Zwei Jahre später stand das Team wiederum im EHF-Pokalfinale. Diesmal setzte sich TTH jedoch gegen Metz durch. In der vergangenen Saison konnten sie ebenfalls im EHF Cup triumphieren. In der dänischen Liga belegte das mit Weltklasse-Spielerinnen wie etwa Lærke Møller, Stine Andersen, Linn Blohm gespickte Team 2015 Rang drei.

Hypo NÖ testete zuletzt gegen den ungarischen Erstliga-Klub MKC (Remis) und zweimal gegen den slowenischen Champions-League-Teilnehmer RK Krim (1 Niederlage, 1 Remis).

Hypo NÖ-Trainer Feri Kovacs vor dem 1. Achtelfinalspiel: "Wir gehen als klarer Außenseiter in die Partie. Holstebro verfügt über zwei aktuelle amtierende Weltmeisterinnen sowie drei Stützen des schwedischen Nationalteams. Dennoch werden wir versuchen, den Gegner zu überraschen und vielleicht die Sensation – den Einzug in das Viertelfinale- zu schaffen!" Das wäre das Highlight der Saison für das junge Team. Fragwürdig ist allerdings der Einsatz von Martina Goricanec, Steffi Kaiser, Olga Sanko und Alzbetha Tothova. Bei Goricanec steht der Verdacht auf Kahnbeinbruch fest, Kaiser pausiert seit dem letzten Champions League Spiel wegen Oberschenkelverletzung. Sanko kämpft mit Ellbogenproblemen und Tothova zog sich vor drei Wochen eine Muskelzerrung zu.


Quelle: http://oehb.sportlive.at/news/beitrag/europacup-hypo-noe-gastiert-bei-holstebro.html